Einladung zur Kapitelreise 2014

Pfälzer Weinklassik – Kultur – Essen und Wein vom 19. – 22. Juni 2014

Liebe Weinfreundinnen, liebe Weinfreunde,

unsere diesjährige exklusive Weinreise führt uns in die Pfalz, konkret in die Mittelhaardt. Dort hat sich in den letzten 10 Jahren sehr viel getan, sowohl im Weinbau als auch in der Gastronomie. Wir wohnen im Hotel „Alte Rebschule“ mitten in den Reben mit sehr gutem Komfort - Wohlfühlhotel Alte Rebschule, Theresienstraße 200, 76385 Rhodt unter Rietburg, - (www.alte-rebschule.de). Alle Zimmer sind sehr geräumig und gut ausgestattet u.a. mit Balkon etc.. Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum laden zur Entspannung ein. Einen Steinwurf entfernt liegt das Wittelsbacher Schloss Villa Ludwigshöhe.

Im Hotel gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, tagsüber sind wir unterwegs, werden aber nicht so spät zurückkommen, so dass wir die Infrastruktur nutzen können und nehmen an allen drei Abenden das Essen im Haus ein. Während unseres Aufenthaltes nehmen wir mittags nur einen kleinen Imbiss zu uns, da es am Abend jeweils ein Vier-Gänge-Genießer-Menü und am Samstagabend ein Gala-Menü mit integrierter Weinprobe gibt.

Wir probieren auf dieser Reise in sieben VDP-Spitzenweingütern Top-Weine in einem tollen Ambiente, besuchen den Speyerer Kaiserdom, besichtigen Schloss Hambach, das Schloss Villa Ludwigshöhe und die Staufer Reichsburg Trifels mit den Nachbildungen der Reichsinsignien. Ich habe, was die Zeiten während der Tage angeht, keinen minutiösen Zeitplan ausgearbeitet, sondern ausreichend Puffer, so dass wir die Reise ohne zeitliche Bedrängnis genießen können. Ich sage dann jeweils alles rechtzeitig an.

Wir fahren am Donnerstag, 19.6. spätestens 7.30 Uhr am Fährehafen Konstanz-Staad ab (bitte Fähre ab Meersburg um 7.05 Uhr nutzen), unterbrechen die Fahrt zum traditionellen Frühschoppen und besichtigen später dann den rund tausend Jahre alten romanischen Speyrer Kaiserdom, der vom Salier-Kaiser Konrad II. 1030 gegründet wurde. Von Speyer fahren wir weiter nach Haardt, wo wir im historischen Weingut Müller-Catoir eine hochwertige Weinprobe mit Herrn Philipp David Catoir oder seinem Kellermeister, oder beiden zusammen erleben werden. Nach der Probe geht es zum Hotel, Zeit für ein wenig Ruhe. Wir machen dann noch einen kleinen Spaziergang zum Schloss Ludwigshöhe und probieren auf dem Rückweg im Weinberg noch zwei Weine von Christian Heußler, einem Winzer aus Rhodt, bevor wir uns dann zu einem schönen Abendessen wieder im Hotel treffen. Zu den Abendessen am Donnerstag und Freitag gibt es eine Weinauswahl Weißwein/Rotwein und natürlich Mineralwasser.

Am Freitag haben wir dann drei Top-Weingüter in Deidesheim auf dem Programm, das „Niederberger´sche Dreigestirn“: Geheimer Rat Dr. Bassermann-Jordan, Reichsrat von Buhl und von Winning. Die Zeit wird für einen kleinen Mittagsimbiss und einen kleinen Bummel durch das malerische Deidesheim reichen.

Am Samstag stehen die Weingüter A. Christmann in Gimmeldingen und Fitz-Ritter in Bad Dürkheim auf dem Programm. In Bad Dürkheim sehen wir auch das Riesenfass mit 1,7 Mio. Liter Inhalt. Auf der Rückfahrt besichtigen wir das Hambacher Schloss, Wiege der deutschen Demokratie.

Am Sonntagmorgen besuchen wir das stattliche Weingut Bürklin-Wolf, das biologisch-dynamisch anbaut und noch ein Pferdegespann im Weinberg im Einsatz hat .Geschäftsführer Steffen Brahner hat früher beim Markgrafen gearbeitet. Nach Besichtigung des Reichsburg Trifels treten wir die Heimreise an und werden am frühen Abend wieder am Bodensee sein.

Wer Interesse an dieser exklusiven Reise hat und Mitmachen lohnt sich, sollte sich wegen der knappen Zimmer bis spätestens 15. März anmelden. Bis zu diesem Zeitpunkt können alle Zimmerwünsche berücksichtigt werden. Die Preise: Für Mitglieder im Doppelzimmer 690,-- € pro Person, im Einzelzimmer 760,-- € . Für Gäste im Doppelzimmer 730,-- €, im Einzelzimmer 800,-- €. Die Zahlung erbitten wir bis spätestens zum 30.4.2014. Unsere Schweizer Mitglieder können wie immer bar bezahlen.

Nicht vergessen: Badezeug (Bademäntel und Schlappen sind im Zimmer), Bruderschaftsorden, Nadel.

Im Bus wird dann umfangreiches Informationsmaterial verteilt.

Zustiegsmöglichkeit gibt es auch am bekannten Platz in Engen ca. 8.15 Uhr.

Ich denke, diese Kapitelreise wird sich gut in den Reigen anspruchsvoller Weinreisen der letzten Jahre einreihen und vielfältige und nachhaltige Eindrücke hinterlassen. Sie ist nicht ganz billig, aber die Betriebe wissen, was sie wert sind und alles Gute hat seinen Preis. Dafür genießen wir Weinerlebnis und Wohlbefinden auf hohem Niveau.

Mit den besten Grüßen vom Kapitelrat

Unterschrift Helmut Hengstler
Helmut Hengstler

Zurück