Einladung zur Kapitelreise in das Burgund

vom 23. bis 26. Mai 2019

Liebe Weinschwestern, liebe Weinbrüder,

unsere diesjährige Kapitelreise führt uns ins Burgund oder genauer an die Côte d’Or, das Herz der weltberühmten Burgunderweine.

Burgund, ein Paradies für Weinkenner, Feinschmecker und Kulturinteressierte

Diesem Satz wollen wir mit unserer Reise gerecht werden und besuchen in den 4 Tagen mehrere Highlights, die die Region zu bieten hat.

Die weltberühmten Chardonnay Weißweine und Pinot Noir Rotweine werden wir in vielen Facetten kennen lernen. Es ist ein Erlebnis, welche Geschmacksvielfalt aus einer Traubensorte gewonnen werden kann.

Die Anreise mit unserem traditionellen Frühstück führt uns in das Château de Santenay im Süden der Côte d’Or. Das Schloss ist aus dem 14. Jhdt. und betreibt Weinbau seit 1395. Es ist mit 90 ha eins der größten Weingüter im Burgund. Wir bekommen einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Geschmacksrichtungen, da die meisten Weingüter Weinlagen an der ganzen Côte d’Or besitzen.

Danach beziehen wir unser Hotel „Le Richebourg“ in Vosne Romanée. Von hier kommen die berühmtesten und teuersten Weine der ganzen Côte de Nuit. Das 4* Hotel mit Restaurant und Spa bietet moderne Zimmer in 2 Kategorien. Die Superior Zimmer mit Blick auf den Hotelgarten sind etwas größer und haben teilweise Terrasse.

Das Abendessen nehmen wir im Hotel ein. Die begleitenden Weine kommen aus dem Weingut Domaine Mongeard Mugneret.

Den Freitag lassen wir ruhig angehen und besuchen das Weingut Domaine Rion. Wir erhalten eine Auswahl von Weinen von den berühmten Lagen der Côte de Nuit und damit einen ersten Eindruck von den Unterschieden der Qualitätsmerkmale „Village“ „Premier Cru“ und „Grand Cru“.

Wir werden einen Ausflug in die Weinberge machen, um eine weitere Spezialität kennen zu lernen. Die Hunde der Familie Rion, die Rasse Lagotto Romagnol, sind trainiert auf Trüffelsuche. Wir können ihnen bei der Trüffeljagd zuschauen und sehen, welchen Spaß sie daran haben. Selbstverständlich können wir die Trüffel auch probieren.

An den Besuch schließt ein kaltes Buffet mit Spezialitäten des Burgunds an.

Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir in Savigny-lès-Beaune das Weingut Girard. Der junge Arnaud Girard bietet eine schöne Auswahl von Weinen an mit einem sehr guten Preis-Geschmacksverhältnis. Einen Grand Cru Corton werden wir sicherlich auch kosten dürfen. Unser Geheimtipp!

Doch auch die Kultur soll an diesem Tag nicht zu kurz kommen. Wir besichtigen das Château du Clos de Vougeot. Es liegt mitten in den Weinbergen mit den besten Lagen der Côte de Nuit. Das im 12. Jhdt. von den Mönchen der Abtei von Cîteaux errichtete Schloss ist die Heimat der Confrérie des Chevaliers du Tastevin, eine Weinbruderschaft die weltweit agiert und die Weine des Burgunds verkostet und fördert. Eine Führung durch das Schloss wird das Besuchsprogramm für den Freitag abschließen.

Zum Abendessen fahren wir nochmals nach Santenay in das Restaurant Le Terroir. Die Küche bietet eine Kombination aus Tradition und aktueller Kreativität. Wir bekommen ein Menü mit regionalen Spezialitäten und passenden Weinen von der Côte de Beaune.

Den Samstag verbringen wir in Beaune. Eine mittelalterliche Stadt umgeben von einer Stadtmauer aus dem 16. Jhdt. Wir besuchen gleich am Morgen das Hospice de Beaune. Eine Führung in Deutsch durch das ehemalige Krankenhaus zeigt die Räume und den Innenhof mit den besonderen Dächern.

Danach bleibt genug Zeit, Beaune auf eigene Faust zu erkunden. Der Wochenmarkt mit dem „marché couvert“ bietet die Köstlichkeiten des Burgunds: Blumen, Obst, Gemüse, Geflügel aus der Region Bresse oder Fleisch vom Charolais Rind.

Nicht versäumen sollte man einen Besuch des Delikatessengeschäfts Hess oder eine der vielen Önotheken, um weitere Weine zu entdecken. Oder doch lieber historische Gebäude? Wir helfen gerne die besonders interessanten Ecken zu finden.

Das Mittagessen am Samstag kann individuell auf eigene Kosten in einem der zahlreichen Restaurants, Bistros oder Cafés zu sich genommen werden, um für den nächsten önologischen Höhepunkt der Reise gewappnet zu sein.

Wir besuchen die Domaine Chanson. Pauline, sie spricht Deutsch, wird uns eine Weinprobe auf höchstem Niveau in wunderschönen Räumen bieten; mit 3 Premiers und 4 Grands Crus wird auch der anspruchsvollste Weinkenner den Reichtum und die Vielfalt der Burgunderweine erfahren.

Der „Weinkeller“ in einer Bastion, einer der Ecktürme der alten Stadtmauer von Beaune, bietet auf vier Ebenen den Platz für die Lagerung dieser besonderen Weine.

Zurück im Hotel gibt es genug Zeit zu entspannen, das Wellnessangebot des Hotels zu nutzen und sich auf unser Galadiner vorzubereiten.

Wir fahren wieder nach Beaune und speisen im Restaurant „Le Jardin des Remparts“.

Nach dem Guide Michelin: „Produkte von ausgesuchter Qualität, unverkennbare Finesse auf dem Teller, auf den Punkt gebrachter Geschmack, ein konstant hohes Niveau bei der Zubereitung. Und dazu eine besonders attraktive Weinkarte“; dies ist dem Michelin Führer ein Stern wert. Serviert wird uns ein „Menu empreinte“. Ein regionales und saisonales Überraschungsmenu, das sicherlich Eindruck hinterlässt. Zu den Gängen werden die passenden Weine vom Sommelier präsentiert. Auch hier wird die Vielfalt der Burgunderweine nochmals deutlich zum Ausdruck kommen.

Der Sonntag führt uns abermals an die Côte de Beaune, nach Meursault. In der Domaine Delagrange werden wir unsere letzte Weinprobe mit dem Schwerpunkt Weißweine degustieren. Bei schönem Wetter können wir auch durch den wunderschönen Park mit sehr alten Bäumen schlendern und eventuell dort die Weinprobe genießen.

Dann geht es zurück in die Heimat. Während eines Zwischenstopps stärken wir uns mit einem kleinen französischen Imbiss und hoffen, ohne Staus die Heimatregion zu erreichen.

Reisedaten:

Termin: 23.05. – 26.05. 2019

Zustiegsmöglichkeiten und Abfahrtszeiten:

  • 07:00 Uhr Markdorf, Bushaltestelle Rathaus
  • 07:20 Uhr Immenstaad, Linzgauhalle
  • 08:15 Uhr Engen, Parkplatz Jahnstraße

Beitrag pro Person:

  DZ Standard DZ Superior EZ Standard
Mitglieder € 860,00 € 910,00 € 1.075,00
Gäste € 950,00 € 1.000,00 € 1.165,00

 

Der Teilnehmerbeitrag enthält das Müller-Thurgau-Frühstück, Trinkgelder, Geschenke, Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, die Weinproben, die beschriebenen Imbisse/Mittagessen inkl. Getränk und die Abendessen inkl. der begleitenden Weine.

Wir haben zwei Kategorien an Doppelzimmern reserviert und bitten deshalb, den Zimmerwunsch bei Anmeldung mitzuteilen. Die Verteilung der Zimmer erfolgt nach Eingang der Anmeldungen. Ist eine Kategorie ausgebucht, erhält der Teilnehmer nach Rückfrage ein Zimmer der anderen Kategorie.

Aus organisatorischen Gründen (Hotelkapazität, Probenraumgröße) können maximal 35 Personen teilnehmen. Es zählt der Tag des Eingangs der Anmeldung per Email oder telefonisch an die unten aufgeführten Adressen und der Zahlung auf dem unten aufgeführten Konto der Weinbruderschaft. Der Anmelde- und Zahlungsschluss ist der 24.02.2018. Dieser Termin ist so früh, da nicht abgerufene Zimmer nur bis zu diesem Zeitpunkt kostenfrei zurückgegeben werden können. Nachmeldungen sind nur bei freier Kapazität des Hotels möglich.

Bitte meldet Euch verbindlich, am besten per Email, bis zum 24.02.2019 an bei

Dr. Willigert Raatschen
Email: willigert@raatschen.com
Tel.: 07545-941122
FAX: 07545-941129

Hansjörg Kochendörfer
Email: weinreise@kochendoerfer-online.de
Tel: 07544-3976
FAX: 07544-7425441

Wir freuen uns, wenn wir euer Interesse geweckt haben und sind sicher, dass es sich lohnt, bei dieser außergewöhnlichen Genussreise dabei zu sein.

Es grüßt euer Organisationsteam

Iris & Hansjörg Kochendörfer und
Edelgard & Willigert Raatschen

 

Konto der Weinbruderschaft:

Volksbank Überlingen
IBAN: DE93 6906 1800 0075 0900 05
BIC: GENODE61UBE

Zurück