49. Ordensfest

am Samstag, 25.10.2014 im Haus „Gottfried“ in Moos mit Hermann Dörflinger, Müllheim

Wein und Tafelkultur waren das Thema des 49. Ordensfestes im renommierten Haus „Gottfried“ in Moos am Untersee. Die Kunst des Genießens stand dabei im Vordergrund.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung mit einem kleinen offiziellen Teil, in dem Ordensmeister Helmut Hengstler als Organisator der Veranstaltung nach einer launigen Begrüßung die Aufnahmezeremonie für Sultan und Hans-Peter Stier einleitete, an der sich neben ihm die anwesenden Kapitelräte Willigert Raatschen, Peter Eitze, Otto Schellinger und Bernhard Sohmer beteiligten. Ordenskanzler Dr. Willigert Raatschen wurde für eine zwanzigjährige Mitgliedschaft und eine langjährige engagierte Mitarbeit im Kapitelrat mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Dann konnte der kulinarisch-önologische Hauptteil der Veranstaltung beginnen. In sieben Gängen konnten Gerlinde und Klaus Neidhard den hohen Standard ihres Hauses beweisen. Eine Köstlichkeit folgte der andern, phantasie- und liebevoll angerichtet und von Maitre Klaus Neidhard liebevoll vorgestellt. Es war erstaunlich, was die Küche sehr fein und subtil  mit angemessenen Pausen lieferte. Der Service unter der Regie von Florian Repnik servierte fachlich kompetent, zügig und freundlich. Als guter Geist des Hauses agierte gleichermaßen dezent und wirkungsvoll Gerlinde Neidhard mit offenen Augen und Ohren. Den önolgischen Part übernahm der aufgeräumte Markgräfler Winzer Hermann Dörflinger aus Müllheim. Er sagte nicht nur seine Wein an sondern gab einen Einblick in seine Betriebsphilosophie sowie kulturelle und soziale Hintergründe. Sein Weingut hat sich als Spezialist für trockene Weine einen Namen gemacht. Hier das Menü mit den korrespondierenden Weine:

Zur Begrüßung:
Pinot Chardonnay Brut mit Fingerfood

Menü:
Eglifilet auf lauwarmen Topinambur-Salat/Pommery-Senf-Verjus-Vinaigrette
2013er Müllheimer Pfaffenstück Gutedel trocken

Überlinger See-Saibling konfiert/Fenchel-Safran-Fond, Boxelemehl-Tortelini
2011er Müllheimer Reggenhag Weißer Burgunder Kabinett trocken

Zander mit orientalischen Gewürzen kross auf der Haut gebraten, Alblinsen/Kürbis
2013er Müllheimer Sonnhalde Grauburgunder Kabinett trocken

Wildentenbrust in Pilzkruste, Rotwein-Chili-Bitterschokoladensauce
Herbstliche Gemüse/Maronen-Schupfnudeln
2011er Müllheimer Reggenhag Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken

Rehrücken rosa gebraten mit Pilzen, Rosenkohl, Serviettenknödel
2010er Müllheimer Pfaffenstück Spätburgunder Rotwein trocken im Barrique gereift

Auswahl von Käse (Allgäuer Bergkäse, Hegelbacher, Chroner)
2008er Müllheimer Pfaffenstück Spätburgunder Rotwein trocken im Barrique gereift

Zabaione mit Löffelbiskuit und reifer Birne
2007er Müllheimer Reggenhag Gewürztraminer Spätlese trocken

Am Schluss angekommen, blieb Ordensmeister Helmut Hengstler nur noch übrig, unter großem Beifall der Teilnehmer ein riesiges Dankeschön an Gerlinde und Klaus Neidhard, Florian Repnik und Hermann Dörflinger für eine rundum große kulinarisch-önologische Leistung zu übermitteln. Es war eine perfekte Verbindung von Essen und Wein auf sehr hohem Niveau mit einer hervorragenden Präsentation und einem perfekten Service. Das letzte Wort hatte Ordenskanzler Willigert Raatschen. Er dankte dem Organisator für seine Vorbereitung dieses Ordensfestes, das sich nahtlos in die Reihe großer Ordensfeste einreiht.

Zurück