Kapitelreise 2012 ins niederösterreichische Kamptal

Schloss Haindorf

Volker und Annemarie Brömel organisierten ein weiteres Highlight in der Reihe unserer jährlichen Kapitelreisen und führten uns in das kleine aber feine niederösterreichische Weinbaugebiet Kamptal mit Standquartier im Schloss Haindorf in Langenlois.

Auf der langen Anfahrt – unterwegs wieder der feine Frühschoppen als stärkendes und kommunikatives Element - gab es das erste kulturelle Schmankerl mit der Besichtigung der komplexen barocken Klosteranlage des Benediktinerstiftes Melk oberhalb der Donau. Die folgenden Tage wurden optimal genutzt mit dem Besuch von Spitzenweingütern, hervorragender Gastronomie und weiteren kulturellen Anlaufstellen. Im renommierten Weingut Sonnhof Jurtschitsch in Langenlois empfing uns Dr. Karl Jurtschitsch als sehr großzügiger und kompetenter Gastgeber der uns mit viel Charme und Fachwissen eine hochinteressante Führung durch seine riesigen aufs Mittelalter zurückgehenden Keller und dann  eine große Weinprobe (15 Weine) vermittelte. Hauptrebsorten sind der Grüne Veltliner, eine autochtone Rebsorte und der Riesling sowie bei den roten Rebsorten Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir. Im romantisch unterhalb der Burg gelegenen Weingut Nigl in Senftenberg präsentierte uns Geschäftsführer Rameder eine etwas kleinere Probe sehr ansprechender Weine. Der Apero vor dem Mittagessen im Garten mit einem feinen Rosé Sekt mundete prima und das Essen im gleichnamigen Guts-Restaurant war ganz ausgezeichnet. Interessant die Kombination von zartem Lamm und einem Grünen Veltliner aus Erster Lage. Wieder was dazu gelernt, hat hervorragend gepasst. Im Weingut Schloss Gobelsburg in Langenlois das den Zisterziensern vom Stift Zwettl gehört und von der Familie Moosbrugger als Pächter betrieben wird empfing uns der Vater der Hausherrin Peter Schuhberger. Sein profundes Wissen über geschichtliche Zusammenhänge, Wein und Essen stand der Qualität der Gobelsburger Weine nicht nach und vermittelte ein Erlebnis besonderer Art.

Kulturelle und historische Eindrücke erhielten wir bei einem Ausflug in das geschichtsträchtige Städtchen Retz mit dem Besuch der jahrhundertealten Keller die sich labyrinth- bzw. katakombenartig bis zu 20 Metern tief und 20 Km lang unter der Stadt durch den Sandstein durchschlängeln und durch den Besuch des Loisums in Langenlois das mit seiner einzigartigen Konzeption und Atmosphäre in die Weinproduktion, Weingeschichte, Weinmystik und Volkskunde mit raffinierten technischen Methoden einführt. Interessant ist auch die bauliche Konzeption des Loisiums das über eine private Initiative entstanden ist.

Gute Küche mit Weinbegleitung erlebten wir im Feinschmecker-Restaurant Schwilinsky in Langenlois und als Höhepunkt am Abschlussabend mit einem fünfgängigen Degustationsmenü mit Weinbegleitung aus dem Weingut im noblen Heurigenhof Bründlmayer. Der Hausherr Willi Bründlmayer ließ es sich nicht nehmen, uns persönlich zu begrüßen und splendierte einen Doppelmagnum Bründlmayer Sekt Brut. Ordensmeister Helmut Hengstler dankte im würdigen Rahmen dieses Abschlussabends den Organisatoren Volker und Annemarie Brömel für die exzellente Vorbereitung und Durchführung dieser Kapitelreise die von allen Teilnehmern sehr begeistert aufgenommen wurde und erinnerte auch an die vielen anderen Reisen die die Brömel´s in gleicher Qualität organisiert hatten. Die Einkehr auf der Heimreise im Garten des Gasthof Hohlwegwirt bei Ernst Kronreif und seiner Familie bei feinem Essen und Trinken war nochmals ein letztes Schmankerl.

Schön war´s wieder, danke Volker und Annemarie!

Galerie »

Zurück