Tradition und Fortschritt

Exkursion zum schwäbischen VDP-Weingut Aldinger

VDP Weingut Aldinger

Das Ziel unserer Frühjahrsveranstaltung war das Weingut Aldinger im schwäbischen Fellbach, von Peter Eitze, unterstützt von seiner Trudi, bestens vorbereitet. Auf der Anreise mit dem Bus gab Weinbruder Helmut Häußermann, ein gebürtiger Fellbacher, uns einen interessanten Einblick in die Entwicklung des Winzerstandes, der Vermarktung und der Strukturen der Winzer im Ort.

Seniorchef Gert Aldinger empfing uns im Weinberg mit einem Glas Brut Rosé und erläuterte hier und dann auch während der Probe im Weingut die Geschichte seines Weingutes, das in den Anfängen auf das Jahr 1492 zurück geht und die Philosophie des Betriebes, das derzeit drei Generationen vereint. wird. Die Aldingers setzen auf Tradition und Fortschritt. Das beginnt mit einer sorgfältigen Laubarbeit, wird fortgesetzt mit einer angepassten Ertragsreduktion der von Hand gelesenen Trauben aus besten Lagen, die dann bei voller Reife gekeltert werden. Maischegärung und eine schonende Verarbeitung lassen sortentypische Weine in höchster Qualität entstehen.

Gerd Aldinger stellte seine Weine unterstützt von seinen Söhnen Hansjörg und Matthias vor. Die Familie hat einen hohen Stellenwert bei den Aldingers, sie alle haben sich dem Kulturgut Wein und dessen Weiterentwicklung verpflichtet. Gert Aldinger ist auch im VDP als Gebietschef von Württemberg aktiv.

Beglückt von dem sehr aufschlussreichen und genussreichen Besuch im Weingut Aldinger nahmen wir dann in der Weinstube Mack von der Familie Favorat noch ein leckeres Mittagessen ein. Einen letzten Höhepunkt setzte die Organisation dann noch mit dem Besuch des genialen Mercedes Benz Museums, einem architektonischen Highlight, in dem die Geschichte des Autos in all seinen Ausformungen von den Anfängen bis heute sehr eindrucksvoll dokumentiert wird. Auf der Heimreise dankte der Ordensmeister mit einer symbolischen Flasche Aldinger Wein Trudi und Peter Eitze für diese sehr gelungene Veranstaltung und wies dabei auch darauf hin, dass sich der Kapitelrat seit einiger Zeit um eine Steigerung des Niveaus der Veranstaltungen bemühe und diese Anstrengungen Früchte tragen, was sich auch in den hohen Teilnehmerzahlen dokumentiere.

Galerie »

Zurück